Die Rechtsprechung des OLG Stuttgart in Verkehrssachen

Zielgruppe

Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, die im Verkehrsrecht tätig sind

Thema

Ausgehend von der Erfahrung bei der Entscheidung über Rechtsbeschwerden werden praktisch wichtige Themen des Bußgeldverfahrens bei Verkehrsordnungswidrigkeiten vor allem anhand der OLG-Rechtsprechung behandelt. Neben verfahrensrechtlichen Fragen stehen das standardisierte Messverfahren und das Regelfahrverbot im Mittelpunkt. Anhand aktueller, insbesondere berufungsgerichtlicher Rechtsprechung werden die Grundlagen der Haftung im Straßenverkehr einschließlich Fragen der Beweisführung erörtert. Neben ausgewählten Entscheidungen zu Verkehrsverstößen werden auch Gesichtspunkte des Schadenersatzes in den Blick genommen. Außerdem werden verfahrensrechtliche Besonderheiten des Berufungsrechts angesprochen.

Schwerpunkte

* Standardisierte Messverfahren und deren Überprüfung
* Möglichkeiten und Grenzen der Verteidigung bei drohenden Regelfahrverboten
* Zulassung der Rechtsbeschwerde
* Ermittlung von Haftungsquoten
* Vorliegen und Reichweite von Anscheinsbeweisen
* (Nicht-)Zurücktreten der Betriebsgefahr

Ihre Referenten
Dr. Frank Fad, Vorsitzender Richter am Landgericht und Ausbildungsleiter für Rechtsreferendare, Tübingen
Dr. Christian Wollmann, Richter am Oberlandesgericht und Präsidialrichter, Stuttgart

Ihre Tagungsleitung
Martin Diebold, Rechtsanwalt, Tübingen

Tagungsort
Holiday Inn Stuttgart * Tel. 0711/988880 * www.histuttgart.de
* begrenztes Zimmerabrufkontingent (EZ/ÜF 142,00 EUR), abrufbar bis zum 27. September 2021 (Stichwort: AG Verkehrsrecht)

WICHTIGER HINWEIS ZU DEN SEMINARUNTERLAGEN
Wir verzichten künftig aus Nachhaltigkeitsgründen auf gedruckte Seminarunterlagen. Sie erhalten das Seminarskript am Vortag der Veranstaltung als PDF-Dokument per E-Mail. Pro eingespartem Skript spenden wir einen Baum für ein gemeinnütziges Projekt. Helfen Sie uns dabei, Gutes zu tun!
Möchten Sie vor Ort ein gedrucktes Seminarskript? Sie können im Anmeldeprozess eine Druckversion zum Preis von 10,00 EUR netto bestellen, die wir Ihnen vor Seminarbeginn aushändigen.

WICHTIGE INFORMATION FÜR IHREN SEMINARBESUCH
Für den Besuch dieser Veranstaltung gilt – vorbehaltlich etwaiger Verschärfungen – die 3G-Regel (getestet, geimpft, genesen). Bitte legen Sie entsprechende Nachweise vor Veranstaltungsbeginn vor. Zugangsbeschränkungen und ggf. notwendig werdende Teilnehmerreduzierungen/Absagen aufgrund behördlicher Anordnung müssen wir uns allerdings weiter vorbehalten. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis. Vielen Dank! Für den Fall der coronabedingten Absage der Veranstaltung bemühen wir uns um eine Online-Alternative! Unser Hygienekonzept finden Sie unter folgendem Link: Hygienekonzept AG Verkehrsrecht/VF Seminare. Unter dem folgenden Link können Sie sich über das Hygienekonzept des Hotels informieren: Hygienekonzept Holiday Inn Stuttgart

Kooperation

Seminar der AG Verkehrsrecht in Kooperation mit VF Seminare

Vortragsstunden

5.00 Stunden

Termin

Mittwoch, 27. Oktober 2021, 13:30 Uhr - 19:00 Uhr

Ort

Stuttgart

Seminargebühr

Seminargebühr Mitglied AG Verkehrsrecht (netto): EUR190.00

Seminargebühr Nichtmitglied (netto): EUR275.00

Seminarnummer

VK19ST-21

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen?

Bitte melden Sie sich einfach! Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Bild Böhme
Marko Böhme

Fon 030 513031230