SAVE THE DATE - 9. DAV-VerkehrsAnwaltsTag 2021

Zielgruppe

Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins e.V. lädt Ihre Mitglieder herzlich zur Teilnahme an der Jahrestagung ein.
Darüber hinaus richtet sich die Tagung an alle Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen, insbesondere an Fachanwältinnen und Fachanwälte für Verkehrsrecht. Auch für Mitarbeiter*innen von Versicherungen mit verkehrsrechtlichem Schwerpunkt sind die vielfältigen Themen interessant.

Bitte nehmen Sie noch keine Buchungen vor, die Anmeldung wird in Kürze freigeschalten!

Thema

Nach der coronabedingten Absage der Tagung 2020 freut sich die Arbeitsgemeinschaft auf die Wiederholung.

CORONA-Information
Das Fachprogramm und die Mitgliederversammlung werden sowohl in Präsenz vor Ort als auch Online durchgeführt. Falls gesetzliche Beschränkungen eine Durchführung der Präsenzveranstaltung nicht zulassen, wird die Tagung rein virtuell durchgeführt!

Wegen der noch nicht absehbaren Entwicklungen bis zur Tagung und zum Schutz unserer Tagungsgäste wird in diesem Jahr leider kein gemeinsames Abendprogramm angeboten. Wir hoffen auf Ihr Verständnis! Am Samstagvormittag bieten wir für Ihre Begleitung eine Führung "Elbphilharmonie & Plaza" im Rahmen der geltenden Bestimmungen an. Sofern die Besichtigung von Innenräumen nicht gestattet ist, wird stattdessen eine Outdoor-Alternative (z.B. Speicherstadt und Hafencity-Führung) angeboten.

Schwerpunkte

Fachprogramm (Änderungen vorbehalten)

Verkehrszivilrecht in der Hamburger Gerichtspraxis
Dr. Hans Christian Lohmann, Richter des 14. Zivilsenats des Hanseatischen Oberlandesgerichtes, Hamburg

Rehaschadenmanagement
Rolf-Michael Bischoff, Prokurist der Generali Versicherung AG, Köln

Zeugenbefragung im Verkehrsrecht
Matthias Niggehoff, Niggehoff Consulting GmbH, Sankt Augustin

Aktuelle Entscheidungen aus dem Kauf- und Leasingrecht
Eva Hettwer , Rechtsanwältin, Fachanwältin für Verkehrsrecht, Hamburg

Digitale Regulierungshilfen im Personenschaden
Olav Skowronnek, Diplom-Kaufmann, Geschäftsführer Actineo, Köln

Haftung aus Betriebsgefahr
Dr. Jutta Laws, Vorsitzende des 7. Zivilsenats des OLG Hamm, Hamm

Fehlerquellen bei polizeilichen Messverfahren
Klaus Schmedding, Dipl. Physiker, ö. b. u. v. Sachverständiger für Straßenverkehrsunfälle sowie Verkehrsregelungs- und Überwachungssysteme, Oldenburg

Die aktuelle Rechtsprechung des VI. Zivilsenates des Bundesgerichtshofes in Verkehrssachen
Thomas Offenloch, Richter am Bundesgerichtshof, VI. Zivilsenat, Karlsruhe

Verbindliche Buchungen zur Tagung nehmen wir in Kürze entgegen!

Kooperation

Eine Veranstaltung im Namen und auf Rechnung der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins e.V.

Vortragsstunden

10.00 Stunden

Termin

Freitag, 23. April 2021, 13:00 Uhr - Samstag, 24. April 2021, 17:00 Uhr

Ort

Hamburg

Seminargebühr

Mitglied AG VerkR - Präsenzteilnahme: EUR300.00

Mitglied AG VerkR - Online - gesamt (10 Std.): EUR300.00

Mitglied AG VerkR - Online - nur Freitag (4 Std.): EUR150.00

Mitglied AG VerkR - Online - nur Samstag (6 Std.): EUR220.00

Nichtmitglied - Präsenzteilnahme: EUR350.00

Nichtmitglied - Online - gesamt (10 Std.): EUR350.00

Nichtmitglied - Online - nur Freitag (4 Std.): EUR220.00

Nichtmitglied - Online - nur Samstag (6 Std.): EUR275.00

Neumitglied (nach Prüfg.) - Präsenzteilnahme: EUR0.00

Neumitglied (nach Prüfg.) - Online: EUR0.00

Seminarnummer

VAT1HH-21

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen?

Bitte melden Sie sich einfach! Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Bild Böhme
Marko Böhme

Fon 030 513031230