Produkthaftung und Produkt-Haftpflichtversicherung und Rückrufkostendeckung

Zielgruppe

Rechtsanwälte mit produkthaftungsrechtlichen Mandaten, Unternehmensjuristen, Justiziare von Versicherungsgesellschaften für die Produkthaftpflichtversicherung sowie Makler.

Referent
Prof. Dr. Tobias Lenz, Rechtsanwalt, Köln

Thema

Im Fokus stehen alle haftungsrechtlichen Szenarien innerhalb der EU nach Produkthaftungsgesetz und nach Deliktsrecht (mit internationalen Bezügen, z. B. USA) mit aktuell diskutierten Ansätzen aus dem Deckungsbereich und umfassenden Hinweisen auf die einschlägige Judikatur.

Schwerpunkte

* Abgrenzung Sachmängel - Produkthaftung: technische Normen, Prävention, Qualitätssicherungsmaßnahmen
* Robotik (z. B. autonomes Fahren): Produktbeobachtungspflicht, Internet of Things/Künstliche Intelligenz
* Neues zur Beweislastverteilung (u. a. EuGH-Impfstoff)
* Vertragsgestaltung: Rückrufmanagement und Verteidigungsstrategien
* Produkthaftungsrechtliche Compliance, Fallbeispiele u. a. zu Boeing und VW (anwaltliche Beratungsakzente)
* Produkthaftpflicht-Modell des GDV, neue BHV-Musterbedingungen, Versicherungslösungen für Kfz-Zulieferer, Rückrufkostenhaftpflichtversicherung

Kooperation

In Kooperation mit der DeutschenAnwaltAkademie

Vortragsstunden

5.00 Stunden

Termin

Freitag, 06. Dezember 2019, 09:00 Uhr - 14:30 Uhr

Ort

Frankfurt/Main

Seminargebühr

Standardpreis: EUR297.50

Seminarnummer

DAA12962-19

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen?

Bitte melden Sie sich einfach! Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Bild Böhme
Marko Böhme

Fon 030 513031230