6. Verkehrsrechtssymposium

Zielgruppe

Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins e.V. lädt Ihre Mitglieder am 15. und 16. Oktober 2021 herzlich zur Teilnahme an der Herbsttagung nach Mainz ein. Die Tagung richtet sich zudem an alle Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen, insbesondere an Fachanwältinnen und Fachanwälte für Verkehrsrecht. Auch für Mitarbeiter*innen von Versicherungen mit verkehrsrechtlichem Schwerpunkt sind die vielfältigen Themen interessant.

Zusätzlich können Sie am Freitag vor der Tagung bereits das Seminar „Soziale Absicherung und Fallen bei der Personenschadenregulierung“ besuchen und sich 5,0 weitere Fortbildungsstunden sichern. Teilnehmende beider Veranstaltungen erhalten 50,00 EUR Rabatt auf die Tagungsgebühr des Symposiums. Informationen und Buchung hier: Seminar VK10MZ-21

Thema

Die Herbsttagung der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht bietet neben erstklassigen Vorträgen und Referierenden viel Raum zum Austausch und kulinarischen Genuss im besten privat geführten Hotel in Mainz.

Schwerpunkte

(Änderungen vorbehalten)

Die Vorträge finden am Samstag, 16. Oktober 2021 in der Zeit von ca. 09.00 bis 17.30 Uhr statt.

Die Rechtsprechung des IV. Zivilsenats des BGH in Verkehrssachen
Dr. Annette Brockmöller, Richterin am BGH, Karlsruhe

"Dieselfälle" - Deliktische Haftung aus Sicht des VI. Zivilsenats des BGH
Vera von Pentz, Richterin am BGH, Karlsruhe

Die Rechtsprechung des 4. Strafsenats des BGH in Verkehrssachen (angefragt)
N.N.

Ist eine valide Überprüfung der Geschwindigkeitsmessung ohne Rohmessdaten möglich?
Die Notwendigkeit von Rohmessdaten bei Geschwindigkeitsmessungen aus technischer Sicht

Dr. Johannes Priester, Dipl.-Ingenieur, ö. b. u. v. Sachverständiger für Straßenverkehrsunfälle sowie Schäden und Bewertung von Kraftfahrzeugen, Saarbrücken

Fastlane - Schadenabwicklung auf der Überholspur
Nicolas Eilers, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht, Groß-Gerau
N.N.
Dominik Bach-Michaelis, Gründer und CEO, e.Consult AG, Saarbrücken

Moderation: Gerhard Hillebrand, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht und Verkehrsrecht, Neumünster

Im Rahmen der Veranstaltung wird Rechtsanwalt und Notar Jörg Elsner, LL.M., Hagen mit dem Ehrenzeichen der Deutschen Anwaltschaft ausgezeichnet.

Rahmenprogramm (fakultativ):
Freitag, 15. Oktober 2021, ab 19.00 Uhr - get-together (inkl. Getränken - 35,00 EUR p.P. netto)
Samstag, 16. Oktober 2021, 19.30 Uhr - Festessen im Gourmetrestaurant des FAVORITE-Parkhotels (inkl. Getränken - 150,00 EUR p.P. netto)
(Bitte melden Sie alle Begleitpersonen mit einer eigenen Buchung an. Nachdem Sie Ihre Teilnahmewünsche in den Warenkorb gelegt haben, klicken Sie bitte auf "Weiteren Teilnehmer hinzufügen". Vielen Dank!

Tagungsort und Übernachtungsmöglichkeiten: Favorite Parkhotel * Tel. 06131/80150 * www.favorite-mainz.de
(begrenztes Zimmerkontingent ab 109,00 EUR EZ/F, 136,50 EUR DZ/F, abrufbar bis 17. September 2021 [Stichwort: Verkehrsrechtssymposium])

Kooperation

Eine Veranstaltung im Namen und auf Rechnung der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins e.V..

Vortragsstunden

6.00 Stunden

Termin

Samstag, 16. Oktober 2021, 09:00 Uhr - 17:30 Uhr

Ort

Mainz

Seminargebühr

Teilnahme Mitglied AG VerkR: EUR300.00

Teilnahme Mitglied AG VerkR unter 45 Jahre: EUR180.00

Teilnahme NEUmitglied (Eintritt nach 01.10.2019): EUR0.00

Teilnahme Nichtmitglied: EUR350.00

Begleitperson (für Rahmenprogramm): EUR0.00

Seminarnummer

SympMZ-21

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen?

Bitte melden Sie sich einfach! Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Bild Böhme
Marko Böhme

Fon 030 513031230